Die Wissenschaftsoffensive ist ein europaweit einzigartiges innovatives Förderinstrument zur Unterstützung von herausragenden grenzüberschreitenden Forschungsprojekten in der trinationalen Metropolregion Oberrhein.

Finanziert durch das Programm INTERREG V Oberrhein in Zusammenarbeit mit den Bundesländern Baden-Württemberg und Rheinland-Pfalz sowie der Region Grand Est, profitieren die Kandidaten der Wissenschaftsoffensive von einer technischen Unterstützung von der Ausarbeitung bis hin zur Umsetzung und der Verwertung ihrer Projekte.

Diese Initiative wurde vom Koordinationsbüro der Säule Wissenschaft umgesetzt. Im Rahmen dieser Initiative liegt dessen Aufgabe darin, die Forschungsstrukturen am Oberrhein über die Auswahlprozesse, die Auswahlkriterien für Subventionen und die Auswahl von Projekten zu informieren. Außerdem organisiert es zahlreiche Workshops und beantwortet die Fragen der Träger und Partner des Projekts.

2018

Im Rahmen der Vorbereitung des zweiten Teils der Wissenschaftsoffensive veranstaltet TriRhenaTech thematische Workshops zur Information und Vernetzung der Forscher.

Dieses Jahr finden Workshops zu folgenden Themen statt:


Smart & autonomous systems
21.06.2017, 13:00 Uhr
INSA Strasbourg

Production & Industry 4.0
26.06.2017, 14:00 Uhr
Hochschule Offenburg

Civil engineering & Mobility
27.06.2017, 10:00 Uhr
Hochschule Karlsruhe

Medical technologies & engineering
29.06.2017, 13:00 Uhr
Campus Schwenningen, Hochschule Furtwangen

Energy
30.06.2017, 13:00 Uhr
INES, Hochschule Offenburg

 

Die Anmeldung erfolgt per Mail oder über das Onlineformular.

Mehr Information zu den Workshops hier.

2016

Im Rahmen der Wissenschaftsoffensive 2016 beantworteten 22 Konsortien den Aufruf vom Januar 2016 mit Projektvorschlägen. Von diesen Projekten wurden im Juli 2016 dann 7 ausgewählt, einen vollständigen Antrag einzusenden. Die Einrichtungen der TriRhenaTech sind an 6 der 7 ausgewählten Projekte beteiligt und tragen 4 dieser Projekte. Eine Beschreibung diesen Projekten finden Sie hier.

Die Forscher dieser Konsortien wurden im Rahmen der von der TriRhenaTech organisierten Informations-Workshops vernetzt und profitierten je nach ihrem individuellen Bedarf von einer Begleitung bei der Projektgestaltung, dem Verfassen des Antrags und der Aufstellung des Budgets.

Säule Wissenschaft

Die trinationale Metropolregion Oberrhein (TMO) stellt einen neuen Ansatz in der grenzüberschreitenden Zusammenarbeit im Oberrheingebiet dar. Die Ziele der TMO sind der Ausbau der bereits bestehenden Stärken der Region, die Förderung von ungenutzten Entwicklungspotenzialen und die bessere Positionierung des Oberrheins im europäischen und internationalen Wettbewerb.

 

Als Teil der TMO setzt sich die Säule Wissenschaft das Ziel, die bestehenden grenzüberschreitenden Entwicklungen zu fördern und sie mit neuen innovativen Projekten zu ergänzen. Dadurch soll dazu beigetragen werden, den Oberrhein bis zum Jahr 2020 zum dynamischsten grenzüberschreitenden Wissenschaftsraum Europas zu machen und dabei durch die Förderung des Oberrheins als Exzellenzregion einen Mehrwert für die Wirtschaft und den Arbeitsmarkt zu schaffen. Das Ziel liegt insbesondere in der Vernetzung der Akteure aus Wissenschaft und Forschung, um so ein grenzüberschreitendes Kompetenzzentrum sowie eine große europäische Forschungsinfrastruktur im trinationalen Oberrheingebiet einzurichten.